Kultur, Natur und Tiere des Landes erkunden

Mit der kompetenten Hilfe und Erfahrung von NamibiaNeo setzen wir Ihre individuellen Wünsche in die Realität um. Falls Sie noch keine konkrete Idee für Ihren Namibia-Urlaub haben, so beraten Sie unsere NamibiaNeo-Reisespezialisten mit Ihrem Fachwissen und Ihren Erfahrungen sehr gerne bezüglich Ihrer Route.

Namibias schönste Seiten kennenlernen!

Namibia empfängt Sie mit der umwerfenden Natur, den verschiedenen Tierarten, Nationalparks und den kleinen Dörfern. Sie wollten schon immer einen Urlaub in Namibia verbringen, der Kultur, Flora, Fauna und Entspannung verspricht? Dann sind unsere Routentipps genau das Richtige für Sie.

Namibia in wenigen Tagen erkunden

Falls Sie Namibia erkunden möchten, aber leider nur wenig Zeit dazu haben, empfehlen wir Ihnen diese Route. Starten Sie Ihre Reise in Windhoek. Unternehmen Sie eine Tour durch die Stadt und besuchen Sie dort die Christuskirche, den Daan-Viljoen-Wildpark und den bekannten Zoo Park. Am nächsten Tag haben Sie die Möglichkeit, die weltbekannte Wüste Namib durch eine leichte Wanderung zu erkunden. Erforschen Sie auch die Wüste Sossusvlei mit ihrer bekannten Düne 45 und beobachten Sie das intensive Farbspiel der imposanten Dünen. Wir empfehlen Ihnen, auf die Sanddünen hinaufzusteigen und die wunderbare Aussicht von der Düne aus zu genießen. Lassen Sie Ihren Tag in einem der fantastischen Restaurants ausklingen und probieren Sie namibische Köstlichkeiten wie eine sättigende Butternut-Suppe oder den Swakopmunder Spargel. Damit wären wir auch schon fast am nächsten Ort angekommen – Swakopmund. Auf Ihrer Fahrt dorthin können Sie die wunderschöne Küste beobachten und eine kleine Pause einlegen bevor Sie Swakopmund erreichen. In Swakopmund angekommen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um das kleine Städtchen zu erkunden. Besichtigen Sie auf jeden Fall die 1911 erbaute Kirche und das dazugehörige Pfarrhaus der Deutschen Lutherischen Gemeinde. Sonntags haben Sie sogar die Möglichkeit an einem deutschsprachigen Gottesdienst teilzunehmen. Besuchen Sie außerdem Walvis Bay. Hier können Sie auf einer wirklich lohnenswerten Bootsfahrt durch die Lagune, Namibias Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Ihr nächstes Ziel ist Etosha. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, eine Jeep-Safari im Etosha Nationalpark zu unternehmen und die berühmten Big Five zu sehen. 

Den Highlights Namibias auf der Spur

Wenn Sie über etwas mehr Zeit in Namibia verfügen, sollten Sie diese nutzen, um möglichst viel des schönen Landes zu sehen. Zuerst machen Sie einen Ausflug zu den Köcherbaumwäldern, aus deren Ästen Pfeile hergestellt werden. Im Anschluss besuchen Sie den imposanten Granitfelsen „Spielplatz der Riesen“. Besichtigen Sie den zweitgrößten Canyon der Welt während einer ca. 2–3 km lange Wanderung. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, in einem der zauberhaften Cafés ein köstliches Frühstück zu sich zu nehmen und den wunderschönen Sonnenaufgang zu genießen. Besuchen Sie die spannende Geisterstadt Kolmanskuppe, die ca. 10 km entfernt von Lüderitz liegt. Heutzutage können Sie die alten Häuser beobachten, die teilweise meterhoch mit Sand belagert sind. Im Anschluss lohnt sich ein Abstecher zum Tirasberge-Naturreservat. Die wüstenmäßige Umgebung wird Sie mit Ihrer ausgeprägten Flora und Fauna überzeugen und lädt zu einer Jeep-Safari durch die goldenen Dünen ein. Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie außerdem Sossuvlei mit einem der höchsten Sandberge weltweit. Fahren Sie hier mit einem Jeep entspannt durch die Dünen und genießen Sie ein leckeres Picknick oder machen eine aufregende Dünenwanderung. Am Folgetag fahren Sie zu dem kleinen Küstenort Swakopmund, der Sie über den Gaub-Pass führt bis hin zur Walvis Bay, welche zu den bedeutendsten Seehäfen Namibias zählt. Besuchen Sie außerdem das Township Mondesa, um interessante Dinge über die Einheimischen und ihr alltägliches Leben zu erfahren. Buchen Sie in Swakopmund einen faszinierenden Rundflug und genießen Sie die spektakuläre Aussicht aus dem Kleinflugzeug. Ihre weitere Route führt Sie ins Erongogebirge, wo Sie die Chance haben, eine Damara Familie zu besuchen. Von hier aus erreichen Sie auch die Philips Höhle. Beobachten Sie die interessanten und jahrtausendealten Zeichnungen der San. Vom Erongogebirge führt Sie Ihr Weg nach Twyfelfontein. In der Umgebung befinden sich ca. 2500 Bilder der berühmten San. Auf Ihrer weiteren Route fahren Sie von Twyfelfontein nach Etosha, um dort den Etosha Nationalpark zu besuchen, in dem Sie viele verschiedene Tierarten antreffen werden. Besonders interessant sind hier auch die Salzpfannen. In den folgenden Tagen stehen die Orte Tsumeb und Waterberg auf Ihrem Programm. Erkunden Sie die Stadt Tsumeb, eine bekannte Bergbaustadt, und erkunden Sie das örtliche Museum, um mehr über die Stadt zu erfahren. Ihre letzten Tage verbringen Sie in Waterberg – genauer gesagt im Waterberg Plateau Park. Hier haben Sie die einmalige Möglichkeit, in einem Zelt mitten in der Natur zu übernachten. Unternehmen Sie im Park ausgedehnte Spaziergänge und genießen Sie die atemberaubende Natur. 

Den Norden Namibias entdecken

Nach Ihrer Ankunft in Windhoek, steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Erkunden Sie das namibische Nationalmuseum, um mehr über das Land und die Entwicklung zu erfahren. Als lohnenswert gestaltet sich auch ein Ausflug in den Botanischen Garten von Namibia. Ihr nächster Stopp ist Sossusvlei, wo Sie eine Nacht verbringen werden, um am nächsten Tag den Namib Naukluft Park zu besuchen. Wenn Sie früh genug aufstehen, dann können Sie den spektakulären Sonnenaufgang inmitten der goldenen Sanddünen beobachten. Machen Sie sich am frühen Nachmittag auf den Weg in die zweitgrößte Stadt Namibias: Swakopmund. Die Stadt selbst ist bekannt für ihre alten, historischen Häuser, die sehr schön anzusehen sind und der Stadt ihren Charme geben. Von Swakopmund erreichen Sie viele Ausflugszeile innerhalb weniger Stunden. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Walvis Bay, um eine entspannte Bootstour zu unternehmen? Am nächsten Tag sollten Sie früh losfahren, um nach Damaraland zu gelangen. Bestaunen Sie auf dem Weg nach Damaraland die abwechslungsreiche Natur. Hier haben Sie die Möglichkeit das „lebende Museum“ zu besuchen. Der nächste Punkt auf Ihrer Route ist der Etosha Nationalpark, den Sie mit dem eigenen Mietwagen erkunden können. Wie empfehlen Ihnen, die Wasserstellen anzufahren, da Sie dort die größten Chancen haben, verschiedene Tierarten zu Gesicht zu bekommen. Das folgende Ziel Rundu liegt am Flussufer des Kavango Rivers. Dort haben Sie am nächsten Tag Zeit eine Bootstour zu machen. Mit etwas Glück sehen Sie Krokodile und Nilpferde. Ihr nächstes Ziel erreichen Sie in knapp 2,5 Stunden Fahrt. In Caprivi angekommen, unternehmen Sie einen ausgedehnten Spaziergang durch ein traditionelles Dorf, um das alltägliche Leben der Menschen kennenzulernen. Ihre letzte Etappe ist das Khaudum Game Reserve, das für Trockenwälder und zahlreichen Wildtiere und Antilopenarten bekannt ist.