Höhepunkte

  • Windhoek
  • Kalahari
  • Sossusvlei
  • Namib Naukluft Park - Swakopmund
  • Erongogebirge und Damaraland
  • Etosha National Park
  • Okavango River
  • Popa Falls
  • Bwabwata National Park
  • Botswana
  • Victoria Falls

Namibia: Von Windhoek zu den Victoria Falls

Ihre Reise startet in Windhoek. Von dort aus fahren Sie durch die Kalahari Wüste zu den berühmten Dünen im Sossusvlei. Über Swakopmund gelangen Sie zu schließlich zum Erongo Gebirge im Damaraland. Nach einem Foto vor der Spitzkoppe können Sie sich auf Safari Abenteuer im Etosha Nationalpark freuen. Anschließend führt Sie die Fahrt in den Norden Namibias vorbei am Okavango River zu den Popa Falls und dem Bwabwata National Park. Schließlich überqueren Sie die Grenze nach Botswana und bestaunen die atemberaubende Flut abwärts stürzenden Wassers an den Victoria Falls. Spüren Sie die Gischt? 

Inklusive:
  • 19 Übernachtungen in abwechslungsreichen Unterkünften
  • 20 Tage komfortabler Mietwagen inkl. Versicherung
  • Tägliches Frühstück
  • 24h-Notfall-Hotline vor Ort
  • Sicherungsschein

ab 2.950 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Herzlich Willkommen in Namibia!

    Sie landen am Flughafen von Windhoek an und übernehmen direkt Ihren Mietwagen. Da die Anreise zu Ihrer Unterkunft nicht lange dauern wird, haben Sie die Möglichkeit Windhoek auf eigene Faust zu erkunden. Schauen Sie sich die lutherische Christuskirche, das Parlamentsgebäude und das Nationalmuseum an. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden ein den Urlaub entspannt zu beginnen und das erste Mal namibische Spezialitäten zu probieren.

  • 3 Kontraste treffen aufeinander - Kalahari

    Von Windhoek aus führt Ihr Weg nach Kalahari. Dort können Sie die imposanten roten Sanddünen beobachten. Einen Gegensatz dazu bildet das cremefarbene Kalkgestein. Lassen Sie die Aussicht auf sich wirken und vergessen Sie nicht ein paar eindrucksvolle Erinnerungsbilder zu machen, bevor Sie die Wüste zu Fuß oder optional im Geländewagen erkunden. Hier bietet sich Ihnen außerdem die Chance, interessante Dinge über die San zu erfahren.

  • 4 Sonnenuntergang über dem Sossusvlei

    Auf zu den berühmten Dünen des Sossusvlei. Beim Sossusvlei selber handelt es sich um eine trockene Salztonpfanne, umgeben von glutrot leuchtenden Dünen. Nur bei starken Regenzeiten füllt sich die Pfanne mit Wasser. Nachdem Sie Ihre Unterkunft bezogen haben, können Sie am Abend den Sonnenuntergang von einem herrlichen Aussichtspunkt mit einem „Sundowner“ in der Hand genießen. 

  • 5 Die höchsten Dünen der Welt

    Wie wäre es heute mit der berühmten „Dune 45“? Oder wagen Sie es die höchste Düne der Welt, die Big Daddy Düne zu erklimmen? Egal, wie Sie sich entscheiden – einmal oben angekommen, werden Sie die Mühen des Aufstieges schnell wieder vergessen haben. Um der Mittagssonne zu entfliehen empfiehlt sich ein schattenspendender Spaziergang im Sesriem Canyon. Mit neuer Energie sollten Sie am Nachmittag dem benachbarten Dead Vlei einen Besuch abstatten. Die abgestorbenen Bäume ergeben im Licht der Sonne vor den leuchtenden Dünen skurrile Bilder. 

  • 6 Weiter nach Swakopmund

    Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, bieten sich Ihnen die herrlichsten Sonnenaufgänge. Ein wahrlich farbenprächtiges Spektakel. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie nach Swakopmund. Auf dem Weg kommen Sie an einem einzigartigen Naturschauspiel vorbei: die Pflanze „Welwitschia Mirabilis“. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Pflanze die den extremen Wetterverhältnissen trotzt und über 1.000 Jahre alt werden kann. 

  • 7 Ehemals deutsche Kolonialstadt entdecken

    Nach einer erholsamen Nacht können Sie den Vormittag nutzen, um Swakopmund zu Fuß zu erkunden. Besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, den alten Leuchtturm, oder das National Marine Aquarium an der Strandpromenade. Am Nachmittag erkunden Sie dann die Landschaft vom Wasser aus, während einer Katamaranfahrt in der Walvis Bay. Beobachten Sie verschiedenste Vögel, wie Pelikane oder Flamingos und mit Glück sogar Delphine. 

  • 8 Erongo Gebirge im Damaraland

    Ihr heutiges Ziel sind die Erongo Berge. Sie sind Überbleibsel eines riesigen Vulkanes der vor ca. 130 Millionen Jahren ausgebrochen ist. Die herumliegenden surreal anmutenden Felsblöcke und der bekannteste Berg, die Spitzkoppe, geben im Licht der Sonne ein magisches Fotomotiv ab. Die Spitzkoppe wird wegen Ihrer markanten Umrisse auch als „Matterhorn“ Namibias bezeichnet. Vor Ort bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an Wanderungen oder Rundfahrten teilzunehmen. 

  • 9 Artenvielfalt im Etosha Nationalpark Süd

    Die nächsten Tage stehen ganz unter dem Motto Safari. Ihr Safari Abenteuer beginnen Sie im südlichen Teil des Etosha Nationalparks. Dort wartet eine vielfältige Flora und Fauna auf Sie. Neben Zebras, Elefanten, Löwen, Giraffen, Nashörnern und Antilopen, werden Sie hier auch Affen, Hyänen und Gnus zu Gesicht bekommen. Darüber hinaus beheimatet der Park ca. 340 verschiedenen Vogelarten, wie z.B. Strauße oder Flamingos.

  • 10 Fahrt in den Östlichen Teil des Parks

    Nach spannenden Safari Abenteuern im südlichen Teil, erkunden Sie heute den östlichen Teil des Nationalparks. Unterwegs sollten Sie stets wachsam sein, denn wer weiß, welches Tier Ihnen auf der Fahrt über den Weg läuft. Den Abend können Sie in Ihrer Unterkunft mit einem Glas Wein oder einem guten Buch ausklingen lassen und mit den Klängen der Natur im Hintergrund eine erholsame Nacht verbringen. 

  • 11 Safari Abenteuer

    Heute haben Sie die Möglichkeit entweder an geführten Pirschfahrten teilzunehmen, oder den Park auf eigene Faust mit dem Mietwagen zu erkunden. Besorgen Sie sich hierfür am besten eine Karte des Parkes und fragen Sie bei den Rangern nach, wo als letztes Tiere gesichtet wurden. Unterwergs sollten Sie auf jeden Fall bei den Wasserstellen die Augen offenhalten, denn hier tummeln sich oft die meistens Tiere. Denken Sie auf jeden Fall an Sonnenschutz und ausreichend Wasser.

  • 12 Rundu am Okavango River

    Nachdem Sie sich bei einem Frühstück gestärkt haben brechen Sie auf in Richtung Caprivi Zipfel. Das Ziel des heutigen Tages ist Rundu, ein kleiner Ort am Okavango River gelegen. Je weiter Sie Richtung Norden fahren, desto mehr wird sich die Landschaft um Sie herum verändern. Lehmhütten mit Strohdach an den Straßenrändern, Einheimische, die ihre Schnitzarbeiten verkaufen und auch das Buschland wird immer dichter und grüner. Am Okavango River angekommen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Machen Sie eine Bootsfahrt oder genießen Sie einfach nur den herrlichen Sonnenuntergang über dem Fluss. Das rötliche Licht der Sonne spiegelt sich auf einzigartige Weise im Wasser des Flusses wieder.

  • 13 Divundu Bagani und Popa Falls

    Über den Caprivi Streifen orientieren Sie sich weiter Richtung Nordosten. Im Laufe des Tages erreichen Sie die Region Divundu Bagani. Von hier aus haben Sie die nächsten zwei Tage Zeit die Umgebung zu erkunden und an mehreren spannenden Aktionen teilzunehmen. Falls die Zeit am nach der Ankunft ausreicht, können Sie z.B. einen Abstecher zu den Popa Falls machen. Umgeben von herrlicher Natur können Sie hier eine Vielzahl von Stromschnellen beobachten, welche über ein Felsenriff im Flussbett fließen - Ein beeindruckendes Naturschauspiel.

  • 14 Ausflug ins Mahango Game Reserve

    Bei einem Ausflug ins Mahango Game Reserve begeben Sie sich auf Pirschfahrt und beobachten große Herden von Büffeln und Elefanten, Krokodile, Flusspferde, Zebras, Kudus, Giraffen oder Zebras. Auch Leoparden, Geparden und Löwen sind hier beheimatet. Für Vögel ist der Park ebenfalls ein wahres Paradies. 

  • 15 Herrliche Flora und Fauna im Bwabwata Nationalpark

    Im Laufe des Tages erreichen Sie den Bwabwata Nationalpark, welcher 2002 durch einen Zusammenschluss des Mahango mit dem Caprivi Nationalpark entstand. Am Rande des Parks finden Sie Ihre Unterkunft, umgeben von herrlicher Natur und dem Gefühl von Freiheit. Unternehmen Sie am Nachmittag eine geführte Pirschfahrt durch den Park und beobachten dabei Antilopen, Elefanten, Büffel und vieles mehr. Da es jedoch keinen Zäune gibt müssen Sie ständig auf Wildwechsel vorbereitet sein! 

  • 16 Kulturerlebnis im Einheimischen Dorf

    Ein nahe gelegenes Dorf bietet die einmalige Möglichkeit mehr über die Lebensweise der Einheimischen zu erfahren. Beobachten Sie die Produktion von traditionellen Waren, sowie die Vorführung von kulturellen Tänzen u.ä.

  • 17 Über die Grenze nach Botswana

    Nach dem Frühstück geht Ihre Fahrt weiter in Richtung Kasane. Auf dem dorthin passieren Sie die Grenze nach Botswana. Die Grenzen nach Sambia und Simbabwe dürfen Sie jedoch nicht mit dem Mietwagen überqueren, daher lassen Sie diesen am Besten in Kasane stehen und legen die letzten Strecken per Transfer zurück. Dort angekommen können Sie den Tag zum Beispiel mit einer Bootsfahrt über den Fluss ausklingen lassen. 

  • 18 Vielseitige Attraktionen rund um Kasane

    Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihrer Facon. Sie können an Game Drives teilnehmen, einen Ausflug in das Dorf unternehmen oder z.B. eine Fahrradtour machen. Alternativ können Sie auch in Ihrer Unterkunft entspannen und die Natur um sich herum genießen. 

  • 19 Victoria Falls

    Sie starten Ihren Tag mit dem Transfer nach Zimbabwe. Über die Grenze gelangen Sie zu den weltberühmtem Victoria Falls, die größten Wasserfälle Afrikas. Der Zambesi River stürzt hier mit einer Breite von ca. 2km 120 m in die Tiefe. Schießen Sie beeindruckende Fotos doch denken Sie unbedingt an regenfeste Kleidung. Der Sprühnebel ist dort erheblich und vor allem technische Geräte sollten geschützt werden. 

  • 20 Freizeit rund um die Wasserfälle

    Am vorletzten Tag Ihrer Reise haben Sie nochmal Zeit für ein paar Abenteuer in der Gegend. Wie wäre es mit einer Kanu Tour über den Fluss oder White Water Rafting für die Adrenalin Suchenden unter Ihnen? Alternativ können Sie auch an Safari Tours teilnehmen oder einen Helikopter Rundflug über die berühmten Wasserfälle machen. 

  • 21 Ende der Reise – Rückflug

    Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen, geben Ihren Mietwagen ab und treten anschließend Ihren Heimflug an. 

  • 22 Ankunft in Deutschland

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Annik Benstein

Ihre Namibia-Spezialistin